Integraler Yoga

Home | Kurse | Preise | Yoga Reisen

Das wahre Ziel von Yoga ist die Erlangung des inneren Friedens und der inneren Ruhe,
und dafür braucht sich die gewohnte Lebensweise nicht zu ändern.


"Wer ernsthaft Yoga übt, bleibt unberührt wie das Meer, das die turbulenten Wasser der hereinströmenden Flüsse aufnimmt. Ein Yogi kann sinnliche Erfüllung genießen, ohne ihr verfallen zu sein. Nicht Lebensverachtung ist der Weg, sondern das Leben mit all seiner Schönheit und seinen Schwierigkeiten zu umarmen. Sich in die Einsamkeit zurück zu ziehen und entrückt in der einsamen Größe von Samadhi zu verweilen (Zustand der inneren Ausgeglichenheit), ist nicht das Ideal.

Wahres Heldentum liegt allein darin, mitten im Tumult des Lebens und trotz aller Widrigkeiten innerlich gelassen zu bleiben.
"
(Zitat aus www.satyananda-yoga.de)


Das Wort Yoga stammt aus der Sanskrit Wurzel yuj (vereinigen) und bedeutet Joch. D.h. im übertragenen Sinne Verbindung, Vereinigung, auch im Sinne von „Anschirren“ und „Anspannen“ des Körpers an die Seele zur Sammlung und Konzentration bzw. zum Einswerden mit Gott - "beim Üben verbinde ich mich ganz mit der Tätigkeit, bin darauf konzentriert". (Worte von Osho)


Der Achtfache Yoga-Pfad (Ashtanga - Yoga) nach Patanjali
Yoga wird in Indien seit vielen tausend Jahren ausgeübt und hat sich im Volke erhalten. Das System des Yoga baut auf dem Lehrbuch "Yogasutra" des Patanjali auf, der vielleicht lange vor Christus lebte.
Das Ziel dieses Yogas ist die Verbindung und Vereinigung zwischen dem einzelnen Menschen und seinem Ursprung, seinem wahren Selbst, Gott.



Meine Zielsetzung
ist eine Grundstimmung "heitere Gelassenheit" in den Gruppen zu erreichen. Entwicklung unserer körperlichen und geistigen Kräfte und Entfaltung unserer Seelenkräfte. Wir wollen über den Yoga zu körperlicher und geistiger Gesundheit hinkommen. Wer will kann auch noch spirituelle Erkenntnisse, mit oder ohne Bindung an eine bestimmte Konfession, mitnehmen.

Integraler Yoga

Ich biete Integralen Yoga an, diese von Swami Sivananda entwickelte Form des Yoga vereint Körperhaltungen, Tiefenentspannung, Atemübungen und Meditation, sowie positives Denken. Ein in der indischen Tradition verwurzelter, eher geistiger Weg, in dem mehr Wert auf eine ruhige, meditative Stimmung als auf Exaktheit und Genauigkeit in den Asanans (Körperhaltungen) gelegt wird.
Der Körper wird in angenehmer Weise durchgeknetet, der Geist beruhigt sich. So spüren die Übenden von Anfang an die heilsame Wirkung auf allen Ebenen.

Die vorbeugende und heilende Wirkung aus medizinisch-wissenschaftlicher Sicht:

-

Yoga hält unsere Gelenke beweglich und die Wirbelsäule in Form

-

Yoga hat auf das Herz- und Kreislaufsystem einen regulierenden Einfluss

-

Yoga wirkt heilsam auf die Tätigkeit der Verdauungsorgane und auf das gesamte Stoffwechselsystem

-

Yoga hilft bei seelischen oder leistungsbedingtem Stress, bei Depressionen und Schlafstörungen

-

Yoga ist Lebenshilfe

Eines der hohen Ziele im Yoga aber ist die Selbstverwirklichung. Um ihr näher zu kommen, ist es notwendig, in der Meditation stufenweise die "ICHhaftigkeit" abzubauen. Gelingt dies, dann kann das SELBST wachsen und die Persönlichkeit in ihrer inneren und äußeren Haltung prägen.

Unter fachlicher Anleitung kann Yoga von jedem praktiziert werden, es gibt keinerlei Einschränkungen.

Yoga ist meiner Erfahrung nach eine praktische Methode um physisch und psychisch gesund und vital zu bleiben. Positive Lebenseinstellung und fast tägliches Üben sind der sicherste Garant für anhaltende Leistungskraft.

Allerdings schätze ich auch die Aussage sehr: "Nicht krankhaft gesund leben wollen".
Wir sollten wie meist im Leben die richtige Mitte finden.